Der stumme Zeuge spricht!

Manch stummer Zeuge hat viel zu sagen, auch wenn er schweigt. Wortlos verkündet er seine Botschaft. Einer von ihnen ist Wladimir Iljitsch Lenin.

Einst stand er vor dem Historischen Museum auf dem Al-Atoo Platz, dem großen, zentralen Versammlungsplatz in der Mitte Bischkeks, der Hauptstadt von Kirgistan. Dort, kurz vor der Grenze zu China, begrüßte er vom hohen Sockel herunter die Massen tag-täglich mit stürmisch ausgestrecktem Arm und offenem Mantel. Er war der Gründer der Kommunistischen Partei Russlands und Anführer der bolschewistischen Revolution.
So stand er bis 2003. Dann musste er weichen.

Vor dem Historischen Museum in Bischkek, 2019

Ihm folgte war eine Frau, die aber nur knapp drei Jahre bleiben durfte. Herren haben hier Vorrang, so scheint es, und die Dame verschwand.Heute reitet an dieser Stelle Erkindik, der Nationalheld, hoch zu Ross.

Reiter und Nationalheld Erkindik, vor dem Historischen Museum in Bischkek, 2019

Lenin steht hinter dem Historischen Museum, nur rund 500 m entfernt von seinem ursprünglichen Ort. Keiner grüßt ihn. Sein ausgestreckter Arm zeigt auf die US-amerikanische Universität! Ein stummer Zeuge, der dennoch viel sagt! Die Zeiten haben sich geändert.

Wladimir Iljitsch Lenin, grüßte bis 2002 vor, seit 2003 hinter dem Historischen Museum in Bischkek, Kirgistan.
FacebookGoogle+TwitterEmailtumblrLinkedInflattr

Comments (0)