Kirgisen wählten neuen Präsidenten

Manas

Wahlen in Kirgistan, da leuchteten die Plakate von allen Ecken in der Hauptstadt Bischkek. Mit großen Gesten und heroischen Blicken warben Kandidaten um die Gunst der Wähler. Programme oder Slogans aber gab es nicht. Jedenfalls keine, die eine klare, politische Richtung vorgaben. Aber interessant, dass der Kandidat mit den meisten und üppigsten Plakaten nicht gewählt wurde. Einige sagen: “Den wollten wir nicht, denn der guckt uns schon vor den Wahlen in die Töpfe!”

Es sind die nicht-formellen Wege, auf denen sich die Informationen über die Kandidaten verbreiteten. Ein Reflex aus sowjetischen Zeiten, bis heute lebendig.

Der Gewinner der Wahl erreichte rund 53 Prozent der Stimmen und wird damit neuer Präsident. Er wird voraussichtlich den Kurs der bestehenden Regierung fortsetzen.

Ein kenntnisreicher Bericht über die Wahlen:

http://www.laender-analysen.n2g07.com/l/343271994/c/0-16vpr-9inlr3-ibi

Informationen über Kirgistan: http://www.birgitwetzel.de/laender/kirgistan/

Sitz des Präsidenten und der Regierung in Bischkek
Sitz des Präsidenten und der Regierung in Bischkek
FacebookGoogle+TwitterEmailtumblrLinkedInflattr

Comments (0)

Join the discussion, leave a reply!