Southstream Pipeline: Out and over

Russland Präsident Putin überraschte, als er die Nachricht verkündete: Die Southstream Pipeline werde zunächst nicht gebaut. Noch deutlicher als Putin wurde Gazprom-Chef Alexej Miller, „Das Projekt ist abgeschlossen“, zitiert ihn die Nachrichtenagentur Reuters, „das war’s“.

Game over. Jahrelang hatte die Gasprom ihr großes Projekt vor sich her getragen wie eine Flagge. Viele hielten es von Anfang an für ein Propaganda-Projekt, ja für ein Poker-Spiel um den Gasmarkt in Europa. Gegenspieler war insbesondere die Kaspische Region, denn auch Aserbaidschan, Kasachstan und auch der Iran wollen ihr Gas nach Europa liefern. Zwar scheiterte auch das Nabucco-Projekt, aber dafür wird die kleinere Tanap (durch die Türkei) und daran die TAP gebaut, deren Ende in Europa bzw Italien ankommt. Die Pipeline TAP sollte jetzt doch etwas größer ausfallen!

Sendung:

Wie kommen Gas und Öl nach Europa Europa? Der Südkorridor für Gas. 19´25

Europa ist auf der Suche nach neuen Gasquellen. Eine neue Pipeline soll zunächst Aserbaidschan mit der EU verbinden. Baku will die Einnahmen für den Aufschwung nutzen.Von Birgit Wetzel
NDR Info, Das Forum 29.04.2014

      26109_119529318063634_546574_n

 http://www.ndr.de/info/sendungen/das_forum/Wie-kommen-Oel-und-Gas-nach-Europa,gas131.html

FacebookGoogle+TwitterEmailtumblrLinkedInflattr

Comments (0)